17. August 2015

Meine "sommerlichen" Wonky-Bee-Ergebnisse ...

für die "The 12 Bowlegged Curvy Bees" ...


Einen Teil der Juni-Blöcke für Tina@lieblingsstück** habe ich ja bereits hier mit einem kleinen Wonky-Haus-Tutorial eingestellt ... Ihr erinnert euch: In diesem Monat sollten wir selbst ausgewählte Motive für einen Kinder-Quilt nähen ...

Nach dem Haus und dem Baum mit dem niedlichen KatzenStoff, wollte ich Tina eigentlich ein richtiges  Pärchen "schiefer" Katzen nähen, doch aus den "schiefen" Katzen sind dann eher zwei "Wilde Kerle" geworden ...  =)




Wer die "Wilden Kerle" von Maurice Sendak noch nicht kennt, goog't bitte hier ...  =)))
Später segelte noch ein Wonky-Boot auf offener See im Sturm dazu ...


und eines in ruhiger See ...


und zu guter Letzt erblühte eine "krumme" Blume ...


Irgendwie ist es mir dieses Mal sehr schwer gefallen, die Blöcke zu nähen, nicht des Nähens wegen, sondern weil ich lange nicht wusste, WAS ich nähen sollte ... die Aufgabe war dieses Mal sehr offen und ich persönlich bin ja recht "Detail-verliebt"  =)  ... Ich habe ziemlich lange an den  einzelnen Blöcken gearbeitet und es hat mir jedes Mal viel Spaß gemacht, dabei zuzusehen, wie sie sich so nach und nach unter meinen Händen weiter entwickelt haben ...  =D
Danke, Tina, für diese schöne Aufgabe ... Auf deine beiden Kinder-Quilts bin ich schon sehr gespannt ... 8)))


Im Juli haben wir für Susanne@Lizinnie genäht ... Susanne hat sich ein Wonky-Wort von uns gewünscht ... auch für ihre Aufgabe habe ich länger gebraucht, als ich eigentlich gedacht hatte ... allein schon deshalb, weil es mir ziemlich "schwer" fiel, überhaupt ein nachhaltig passendes  Wort zu finden ...

Meine erste, ziemlich schnelle Idee war "higgledy-piggledy" (kunterbunt), weil ich dieses Wort sofort mit Susanne's Arbeiten in Verbindung bringe und dazu klingt es sehr lustig ... die ersten drei Buchstaben waren bereits genäht, als ich eines schönen Tages von einem Hunde-Spaziergang zurück kam und alles wieder umgeworfen habe ...


wurde das neue und endgültige Wort meiner Wahl ... Für mich steckt die ganze Welt in ihm, WENN ich es auf allen Ebenen genieße ...  und besser als Susanne und einige andere es hier ausgedrückt haben, kann ich es nicht sagen ...  =D
Eine tolle Idee für einen Bee-Quilt, Susanne ... Auf dein Gesamt-Ergebnis bin ich schon jetzt sehr neugierig ...  ;)))


In diesem Monat August ist Martina@Malu2711 unsere Königin ... sie hat sich grau-braun-beige Wonky-"Blätter" von uns gewünscht und eine Anleitung dafür findet sich auf ihrem Blog ...
Bisher habe ich 4 Blätter genäht ... zwei für Martina ... und zwei für mich ...  ;)))



Ich arbeite die Blätter parallel, weil ich darüber - unterm Strich - weniger Stoff verbrauche (Bild 1 zeigt die kleinen "Reste") ... und die am Ende "überzähligen" hellen Blätter mit dem dunklen Hintergrund ergeben eventuell ein schönes Kissen für mein Sofa ...  =)

Wer die Blätter in dieser Art  gern nacharbeiten möchte, findet hier auf dem Blog demnächst ein Tutorial dazu ... 

28. Juli 2015

Lone Star Variationen und mehr ...

Dies ist nun mein zweiter Stern dieser Art ... einige haben ihn in seinen Anfängen bereits bei Flickr gesehen ...

NachtPedalQuilts
(Dieses Foto zeigt die realen Farben der Stoffe am ehesten ...)

Mein erster Lone Star findet sich hier ...

Der Lone Star besteht aus ACHT dieser Diamond-Panele, die ich aus 3"-Streifen in ein Layout von 5 x 5 Mini-Diamonds gebracht habe ... Mittlerweile sind sie alle fertig zusammen genäht ...


Wer mich kennt, wundert sich sicherlich über die Stoffe, die eigentlch eindeutig außerhalb meiner Komfort-Zone liegen ...  ;)  Bitte noch ein bisschen wundern ... Auflösung folgt ...  =)))


Die Wahl der passenden Stoffe ist eine der Hürden beim Lone Star, finde ich ... und so ganz wirklich weiß Frau erst beim Zusammensetzen der acht Panele, ob sie die richtige Wahl getroffen hat ... Was ich meine, wird im folgenden deutlich:

Variante I ...


Übergang zu Variante II ...


Schon zwischen diesen beiden - eigentlich nur gedrehten - Fotos, wird deutlich, wie abwechslungsreich sich mit dem Lone Star "spielen" lässt ...


Variante II ...


Mischt Frau die Panele untereinander und setzt sie sich abwechselnd wieder ein, entsteht Variante III und wieder zeigt sich der Stern ganz anders ...


Nun stehe ich vor meiner Design-Wand und weiß nicht weiter ...
Eigentlich gefällt mir Variante II am besten ... doch wirkt Variante III lebendiger, finde ich ...  =D
Was meint ihr???

(Zu diesem Zeitpunkt hat der Stern einen Durchmesser von ca. 165 cm ...)


Wer Interesse hat, so einen Stern nachzunähen, 


jedoch nicht weiß, wie das gehen kann,
besorge sich eines der folgenden beiden wirklich guten Bücher:

Jan Krentz: Lone Star Quilts & beyond; Step-by-step Projects and Inspiration;

Edyta Sitar: Scrappy Firework Quilts; A Burst of Strips, Scraps & Triangles; 19 Gorgeous Quilting Projects * Five Step-by-Step Techniques;

Edyta Sitars Techniken zum Lone Star sind absolut genial, v. a. die Art und Weise, wie sie die Y-Nähte arbeitet, hat es mir angetan ... überhaupt ist sie - meines Erachtens - eine hervorragende Anleiterin:

In diesem Video zeigt Edyta ihre Techniken an einem einfachen Eight-Point-Star   - für Anfänger:


... und hier anhand einer Variante des Lone Star's   - für Fortgeschrittene:


(Die beiden Videos sind mit Kimberly vom FatQuarterShop.)


Nachfolgend noch ein ganz besonderes

Lone Star-"Leckerli"

für einen gemütlichen Sofa-Morgen, -Nachmittag oder -Abend mit Capu und/oder Tee:


Das Video begleitet Quiltmaker Kathleen Ware bei ihrer täglichen Arbeit ...

Mich persönlich hat der Film unglaublich fasziniert, zeigt er doch, mit welch einfachen und bescheidenen Mitteln Patchwork und Quilting möglich war und heute noch ist, wenn Frau weiß, wie es geht und was sie zu tun hat ... Und dabei ist die gesamte Familie beteiligt ...  ;D  Das Ergebnis ist beeindruckend schön und hat eine Menge Esprit, finde ich ...  =)))

Und: FALLS mal JemandE etwas Zeit und Geld übrig hat, für mich: Ich wünsche mir diesen HandQuiltingRahmen (zu sehen ab 21:30 Min./ab 18:30 Min. mit Aufbau) ... für mein Wohnzimmer ... Und DAS ist absolut ernst gemeint!!!   =D

23. Juli 2015

HandQuilting - ein Übungs- und Ausprobier-Sampler ...

Ganz ursprünglich habe ich diese Art der Gestaltung mit dem HandQuilting bei Martina@Malu gesehen ... hier  (2. Kissen von oben) ...  ;)))

Nachdem ich es dann selbst mal ausprobiert habe, hat es mich "gepackt" und mir kam die Idee, einen bunten Sampler aus unterschiedlich-farbigen Solid-Sandwiches und etwas ansprechenderem Garn zu nähen ...  4 x 4 = 16   knapp 16" große Blöcke ... als Quilt-as-you-go ...
Abgesehen davon, dass es sich hierbei allerhöchstwahrscheinlich um ein Jahrzehnte-Projekt handeln wird, macht es mir riesigen Spaß und ich kann wunderbar abschalten dabei ... Ist ein bisschen wie beim Stricken - damals ...  8)))

Im Folgenden ein paar Eindrücke von meinen Ergebnissen ...



Während ich das alles quilte, übe ich "Gleichmäßigkeit" ... und je nach "Stimmung" klapp das mal gut und besser ... und ein andermal wird eben alles ein klein wenig "lebendiger" ... doch letztlich macht's immer etwas her, finde ich ...   =)))


Sonne-Mond wurde mit einem changierenden, handgefärbten Garn gequiltet und der äußere Sternen-Bereich mit einem 8er Perlgarn  (siehe auch unten!!!) ... Ich wollte einfach mal die unterschiedlichen Garne ausprobieren und im "Handling" miteinander vergleichen ...
Demnächst schaue ich auch mal nach dem feinen Anchor-Häkelgarn, das Andrea@Quiltmanufaktur empfielt ... oder nach dem dünnen Häkelgarn von Wolle-Rödel, zu dem Susanne@faden-sinn rät ...


Dieses Kreuzchen-Quilten habe ich übrigens bei Jen Kingwell gesehen, in einem Video des FatQuarterShops, ganz am Ende des Film, ab 7:00 Min. ...
Ich fand die Idee absolut klasse ... und vielleicht setze ich sie beim CitySampler oder auch beim May-Quilt der "ToBeABees" als "Filler" im Neutral- bzw. Aubergine-farbenen Bereich ein ... im Abstand dann allerdings ein wenig weiter ...


Das Quilten des orangenen Mini's wird sicherlich nicht ganz so einfach ... das Muster ist recht kompakt und detailliert ... so richtig was zum Lernen halt ...  ;)))


Die nächsten drei "Sandwiches" sind also bereits vorbereitet und kommen mit, auf meine große Reise in Deutschlands Süden ... zusammen mit der "ToBeABee"-UFO-Decke und der ersten Hälfte des German QAL-Samplers ... letzteren wollte ich ja in Teilen mit der Hand weiter verarbeiten (tie-en und Hand-quilten) ... doch ein bisschen möchte ich mir das mit dem Hand-quilten noch offen lassen ...  ;) 

Und hier noch ein paar Fotos zu meinem

Garn

 ... und - wer mag - auch ein Tipp, wo frau dieses Garn bekommen kann ... Ich persönlich finde es nämlich richtig klasse und es lässt sich super damit arbeiten ...  =)


Reihe oben:  John James Nadeln, hier Nr. 5; 8er Perlgarn in vier verschiedenen Farben; Fingerhut; Fingerlinge ... letztere sind - v. a. bei diesem Wetter und den entsprechend schwitzigen Fingern - ein Muss ...
Mitte: die Farb-Palette des 30m handgefärbten, changierenden Vierfach-Garns aus Baumwolle, die mir momentan zum Quilten zur Verfügung steht ... samt Bezugs-Daten (s. a. unten) ...





... hier noch einmal, dafür etwas eindeutiger ...   ;)))

Viel Spaß beim (eventuellen) Ausprobieren ...  =D


Zum Schluss noch zwei Video-Empfehlungen zum Big Stich-Hand-Quilten:

Sarah Fielke for Craftsy

Jo Glover  (5 Lessons)