12. Dezember 2014

Freeform Piecing ...

In den letzten Tagen habe ich mal wieder herum experimentiert,
weil mir über die Auseinandersetzung mit den Arbeiten der Gee's Bend das neue Buch "Cultural Fusion" von Sujata Shah in die Hände gefallen ist ... Es war spannend, es durch zu blättern ... und meine Finger haben sofort zu "kribbeln" begonnen ... ;)

Also habe ich die noch im Regal liegenden CharmPacks von Denyse Schmidt "Modern Solids" / Free Spirit hervor geholt und nach Farbe und Nicht- bzw. mögl. HintergrundFarbe sortiert. Dabei sind die folgenden, etwa gleichstarken Haufen entstanden ...


Mit den gewählten Melon"Windmills"-Blöcken lassen sich viele verschiedene Designs gestalten. Hier ein paar Beispiele aus meinen schon fertigen "Melons" (4"x4" unfinished) ...










Mit den Farben bin ich allerdings so überhaupt nicht glücklich ...
Also habe ich alle NichtFarben aus den Stapeln entfernt ...


und den Rest noch einmal neu zugeordnet - in Pastelle, helle und dunkle Farbstapel ...


Mit diesen Farben werde ich nun weiter arbeiten ... dann wird mein Quilt insg. hoffentlich noch ein wenig leuchtender und freundlicher.  ;)

Und wenn ich noch ein paar mehr kleine 4"x4"-Blöcke beieinander habe, werde ich mal eine Kombi der verschiedenen DesignVarianten (oben) als ein Design zu legen versuchen ... Ich könnte mir vorstellen, dass so eine Kombi den fertigen Quilt dann noch ein bisschen lebendiger erscheinen lässt ...



Hier, bei Lori@Humble Quilts, findet sich ein kleines Tutorial, das die Arbeitsweise von Sujata und das "Prinzip dahinter" ein wenig verdeutlicht ...

Sujata ist übrigens auch mit vielen Fotos auf Flickr und auf Pinterest zu finden ...

 Uns auch bei Nifty Quilts findet sich so manche Free-form-Anregung ...

Und wer die Arbeit des Gee's Bend mag, könnte sich evtl. auch für das Buch "World of Quilts" von Cassandra Ellis interessieren ...


Kommentare:

  1. Hallo Kirsten,
    Du bist anscheinend in einer sehr kreativen Phase. Ich bin gespannt auf dein Ergebnis. Aber das ohne Lineal-Schneiden reizt mich schon sehr. Viele Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Also ich find die "Nichtfarben" toll ... für was HST, kleine Quadrate mit Farbverläuden oder Schachbrett mäßig ... die warmen brauns gegen die kalten grau/blaus

    So zu den Bildern ... 2 und 4 scheiden für mich irgendwie aus
    2 ist zu eng durch die Kreise so "geschlossen" und 4 lädt einfach nicht zum "auf der Fläche wandern" ein, der Quilt bleibt in einzelteilen und nicht wirklich "ein großes ganzes"

    Bei 1 bin ich noch unentschieden

    Bei 3 würd ich mal versuchen eine ungerade Zahl von "Blättern" auszutascuehn, so das die strengen 4er Paare aufgelöst werden, aber nur bei wenigen, nicht bei allen ...

    Bei 5 - ja ds hat eindeutig was, aber kannstdue die Farbverlaufplatzierung auch bei einer größeren Fläche durchhalten? einen Versuch wärs auf jeden Fall wert ...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du meinen Blog besuchst ... 8°) Hast du eine Anregung oder einen Tipp für mich? ... eine Frage zu meiner Arbeit? ... oder vielleicht konstruktive Kritik? ... Ich bin an einem echten Austausch sehr interessiert ... und antworte gerne ... ;)))