31. Juli 2014

German QAL, die Blöcke 18 und 19 ...

... des Tula Pink City Samplers gehen dieses Mal wieder an Sandra und Eva ...

Block 18


 und Block 19


Auch hier war wieder viel Stoff aus dem ersten Block übrig ...
Ich könnte mir vorstellen, dass ich dieses Prinzip beibehalten werde, wenn es sich anbietet ...  ;)


27. Juli 2014

City Sampler, ...

... mit etwas Verspätung, die ersten beiden Blöcke des 2. Sets "Rectangles" ...

Block 16


und Block 17


Vom Punkte-Stoff war nach dem Zuschneiden für Block 16 einfach viel zu viel "übrig" geblieben ...  ;)


Mit herrlichen AbendGrüßen eine Sonntags-Verlinkung, diesmal zu Aylin ...



26. Juli 2014

Mit "ChurnDash and Bubbles" ...

findest du hier meinen ersten ganz eigenen Quilt-Entwurf,
designt mit Hilfe meiner "Quilt Studio"-App für das iPad.

Er ist im Rahmen meiner Suche nach einer Idee für die Verarbeitung meines neuen Stoff-Paketes entstanden ...
Hier ein Foto vom Desktop meines Tablets ... unten ein Link zum Original auf Flickr ...


Der Quilt hat das EndMaß von  64 1/2" x 64 1/2"  ODER - wenn du ihn größer arbeiten möchtest - von 80 1/2" x 80 1/2" und setzt sich aus zwei verschiedenen Block-Designs (A und B) mit dem jeweiligen BlockMaß von 16" x 16" bzw. 20" x 20" (groß) zusammen.
Von beiden Designs (A und B) benötigst du für deinen Quilt jeweils 8 Blöcke = 16 Blöcke gesamt.

Hier findest du ein noch ein etwas klareres Bild von dem Quilt.

Tutorial zu den das Design bestimmenden Blöcken A und B:

(Die Stoffe in der nun folgenden Anleitung entsprechen nicht den obigen, da ich den Quilt als Ganzes selbst noch nicht gearbeitet habe. Die unten gezeigten Blöcke sind zunächst einmal lediglich für diese Anleitung entstanden. Ich halte mich bei der Zuordnung der SchneideMaße an die im Quilt oben dargestellten Farben.)


Bitte vor dem Zuschneiden die Anleitung einmal vollständig durchlesen!!!

Zuschneiden Block A




                    16"-Blöcke               20"-Blöcke
(a)     1 x      4 1/2" x 4 1/2"           5 1/2" x 5 1/2"     dunkeltürkis
(b)     4 x      2 1/2" x 4 1/2"                 3" x 5 1/2"      rot
(c)     4 x      2 1/2" x 4 1/2"                 3" x 5 1/2"      helltürkis
(d)     2 x      5 3/8" x 5 3/8"          6 3/8"  x  6 3/8"     rot-violett  
         =   4  Dreiecke
(e)     2 x      5 3/8" x 5 3/8"          6 3/8"  x  6 3/8"     helltürkis      
         =   4  Dreiecke
(f)     2 x     12 1/2" x 2 1/2"        15 1/2"  x  3"           helltürkis
(g)     2 x    16 1/2" x 2 1/2"        20 1/2"  x  3"           helltürkis  
(h)     2 x      5 3/8" x 5 3/8"          6 3/8"  x  6 3/8"     dunkeltürkis
         =   4 Dreiecke

Zuschneiden Block B


                     16"Blöcke                20"-Blöcke
(a)     1 x      4 1/2" x 8 1/2"           5 1/2" x 10 1/2"    orange
(b)     4 x      2 1/2" x 8 1/2"                3" x 10 1/2"    hellgrün
(c)     2 x      2 1/2" x 8 1/2"                3" x 10 1/2"    dunkeltürkis
(d)     2 x      4 1/2" x 8 1/2"          5 1/2" x 10 1/2"    dunkeltürkis
(e)     2 x      5 3/8" x 5 3/8"          6 3/8" x 6 3/8"      hellgrün        
         =   4 Dreiecke  
(f)      4 x     2 1/2" x 2 1/2"                3"  x  3"          rot-violett
(g)     4 x      3 3/8" x 3 3/8"         3 7/8"  x  3 7/8"     dunkeltürkis  
         =   8 Dreiecke

Für den gesamten Quilt nimmst du die jeweilige Anzahl der Einzelteile x 8, über ChainPiecing lassen sich die Blöcke dann relativ schnell arbeiten.

Beim 16"-Block mutet es an, mit einer Jelly Roll arbeiten zu können, doch solltest du dich für den laufenden Meter entscheiden, da der Block auch immer wieder größere Einzelteile, z. B. für die Half Square Triangles, benötigt.)

Anleitung  Block A



Nach dem Auslegen solltest du zunächst die kleinen Einheiten (b+c und d+e) im Innenbereich zusammennähen. Es entsteht ein 9-Patch. Ich habe die zusammengenähten KleinBlöcke hier extra noch nicht gebügelt, so kannst du das besser erkennen.


Das 9-Patch wird nun in drei (hier vertikalen) Reihen zusammengenäht, im Anschluss werden die Reihen zum Innenblock geschlossen.
BügelTipp:  Die beiden Außenreihen nach Außen, in Richtung Dreiecke umbügeln, den Innenstreifen nach Innen, Richtung Mitte. Dann fügen sich die Reihen beim Nähen leichter zusammen und es entsteht kein "Pulk" an den Nähten.


Im nächsten Schritt werden die längeren Streifen an den Innenblock genäht, im Beispiel zuerst die f-Streifen oben und unten, dann die g-Streifen je rechts und links. Wieder entsteht ein "fertiger" Block.


Für das Nähen der Snowball-Dreiecke hast du zwei Möglichkeiten:
1. Du schneidest 4 h-Teile und lässt sie als Quadrate bestehen. Dann kannst du sie hier vollständig in die Ecken legen und in der Diagonalen - wie beim "Snowball"-Block - aufsteppen.
2. Du legst die Dreiecke - wie oben (in den oberen beiden Ecken) gezeigt - in die Ecken und überträgst mit einem wasserlöslichen Stift die Diagonalen (Dreieck-Grundlinie) auf den unteren Stoff. Danach zeichnest du in Richtung Ecke mit 1/4" Abstand parallel eine weitere Diagonale ein. An dieser Innen-Diagonalen wird nun - rechts auf rechts - ein Dreieck mit seiner Grundlinie an der Diagonalen (Spitze Richtung Zentrum) angelegt und aufgesteppt (vgl. Foto unten, untere rechte Ecke).


Jetzt werden die Ecken an der Grundlinie des Dreiecks mit einem 1/4"-Nahtzugabe abgeschnitten und umgebügelt.
Dein Block ist fertig!!!   ;)



Anleitung  Block B

Zunächst das Layout:

 

Danach werden wieder als erstes die kleineren Einzelblöcke zusammengenäht: 2x b+c und 2x b+d,
im Bild unten - da ungebügelt ;) - wieder gut zu erkennen. Oben rechts im Foto wurde auch schon die eine Ecke zusammengefügt ...


... Dazu findest du hier eine detaillierte Bilder-Abfolge: Am besten legst du dir die Dreiecke - wie oben im Foto in den Ecken gezeigt - an die Nähmaschine. Sie werden mit ihren Spitzen an der entsprechenden Quadrat-Ecke angelegt und festgesteppt (s. Foto unten).




Mit Hilfe der 45°-Hilfslinie im Lineal (an der letzten Naht anlegen), die Nahtkante an der Grundlinie auf 1/4" zurück schneiden:


 


Das Quadrat auf 4,5" x 4,5" zurechtschneiden.




Zuletzt das "9-Patch" in Reihen vertikal zusammen nähen, danach den Block vollständig schließen.


BügelTipp: Die Mittlere Reihe zwischen den Streifen b und d nach Innen umbügeln, die mittleren Nähte der Außenstreifen werden Richtung der Dreiecke nach Außen gebügelt. Derart vorbereitet geht das Zusammennähen der Streifen leichter von der Hand.

Und fertig ist dein zweiter Block!  ;D


Eine abschließende Bitte:
Solltest du den Quilt tatsächlich nacharbeiten, würde ich mich SEHR über ein Foto oder eine Verlinkung freuen!  Schon jetzt einen herzlichen Dank dafür!!!  ;D


23. Juli 2014

Eine neue Stoff-Lieferung ...

... ist gestern hier angekommen und ich bin total glücklich damit ...
So glücklich, dass ich sie hier gleich erst mal zeigen möchte ...

Ich habe sie von meinem Geburtstagsgeschenke-Sparschwein bestellt,
deshalb auch auf diesem Wege noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle diejenigen, die es gefüttert haben!  ;*)


Knapp 14m Half-Yards liegen da auf dem Tisch - Prints von Dena Fishbein: "Tangier Ikat" und dazu passende Solids von Michael Miller House Designer: "Cotton Couture" ...


Bisher habe ich nur vage Ideen, was ich aus den Stoffen machen möchte: Churn Dishes, Supernova-Blöcke, X-Blöcke, StarCrosses, ... irgendetwas in der Richtung ist angedacht ...
Aber ich schaue noch ... erst einmal die Stoffe an ... und parallel darf es in mir weiter wirken ...
Momentan hab' ich sowieso noch eine Menge anderes in Arbeit. Mal sehen, wie lange ich durchhalte ...  ;)


20. Juli 2014

Tula Pink trifft Kaffe Fassett ...

in diesem HerzenQuilt ...

Ihr seht hier die ersten Anfänge ...
Das Bild ist im Zusammenhang mit der "Value"-Prüfung entstanden,
um mir die Feinabstimmung ein wenig zu erleichtern.
Ich denke, so werde ich die Zusammenstellung jetzt übernehmen
und gleich mal weiter nähen ...


Und wenn die Decke irgendwann (demnächst) einmal fertig sein wird,
kuschelig und warm, wird sie verschenkt,
an Jemande, die mir mein Leben lang schon SEHR am Herzen liegt ...  ;D

Wer das ist??? ;)
DAS verrate ich, wenn die Decke auf dem Weg ist ...
und dann bekommt der Quilt auch seinen Namen ...    ;)))


Die Anleitung habe ich übrigens aus dem Buch

"Sew Red" von Laura Zander
Sewing & quilting for women's heart health

Eine sehr interessante Kampagne, finde ich, aus Kanada kommend ...
Wer sich darüber informieren möchte, schaut hier:

                   "The Heart Truth ®"


16. Juli 2014

German QAL ... Das erste Set "Crosses" ...

meines Tula Pink City Samplers ist geschafft ...



... und total bunt geworden ...  ;)))

Es gibt ein paar Stoffe, die sehr heraus stechen. Ich weiß noch nicht so wirklich, ob ich das mag ...

Auf der anderen Seite wollte ich aber auch genau DAS ausprobieren: Einfach zu nehmen, was gerade da ist, egal, ob es auf den ersten Blick zusammen passt oder nicht ...
Ich könnte mir vorstellen, dass sich diese  - in Teilen recht starke - Individualität der EinzelBlöcke durch das Wiederverwenden all dieser Stoffe im Laufe der nächsten 85 Blöcke "verlaufen" wird ...
Und wenn nicht - na, dann werde ich - nach Fertigstellung von Block 100 - überlegen, ob ich mit diesen kleinen "Blickfängern" leben möchte, sie lieber aussortiere und/oder noch einmal nacharbeite ...  ;)


Heute eine Mittwochs-Verlinkung zu Sandra und Eva ...


14. Juli 2014

Tula Pink's City Sampler, 7. Woche ...

... und Ende erstes Set  -  "Crosses" ...

Block 13 ...


Block 14 ...


... und Block 15 ...


... auch dieser wieder ein klein wenig "anders", weil ich mich nicht entscheiden konnte, welcher der beiden "Kreuz"-Stoffe besser passen könnte ...
Beide nehmen die im pinken Stoff angebotenen Farben auf ...
Der Punkte-Stoff ist peppiger, aber auch kälter ...
Das Grün ist frisch und warm, aber auch ein wenig "eintönig" ...
Alles zusammen: Mag ich ...  ;)


Ein Montags-Link zu Eva und Sandra ...


7. Juli 2014

German QAL City Sampler, die Blöcke 11 und 12 ...

sind fertig ...



Block 12 habe ich etwas abgeändert ...


Irgendwie hat mir die "große" einheitlich-grüne Fläche nicht zugesagt ... ;)


... und die wöchentliche Verlinkung zu Eva und Sandra ...