2. März 2015

Tutorial zum Wonky-Starter-Block (Teil 1) ...

der "The 12 Bowlegged Curvy Bees" - Jahreskreis-BEE ...

Wie versprochen, heute eine kurze Anleitung für diejenigen, die gerne mit uns mitnähen würden, evtl. aber noch nicht so recht wissen, wie das gehen kann ...

Das heutige Tutorial wird sich v. a. mit dem Nähen eines "Fan"-Blocks beschäftigen, in zwei Tagen erscheint dann eine kleine Foto-Serie, mit dem Schwerpunkt auf dem "New York Beauty" ... ;)


Diese Anleitung ist so gestaltet, dass sie Grundlagen schafft, darüber hinaus jedoch ein weites Feld eröffnen soll, für eine eigene individuelle Gestaltung ... ;D
Das Wissen über das Nähen eines Drunkard's Path wird vorausgesetzt (dazu lässt sich auch so einiges bei YouTube finden, z. B. über das grundsätzlich kurvige Zuschneiden und Nähen hier) ...

Für alle Schritte, die ich nun zeige, gilt: Ich nutze kein Lineal und keine Schablone o. ä. ... und es gibt auch kein Vorzeichnen oder so ... Alle Zuschnitte werden Freihand getätigt und nach Augenmaß (Ausnahme: grober Zuschnitt des fertigen Blocks zum Schluss) ...

Sollten nach dem Lesen und evtl. Durchspielen des Tutorials noch Fragen offen sein, schreibt mir das bitte im Kommentar ... Ich werde immer versuchen, adäquat zu antworten und/oder den Part im Tutorial entsprechend zu ergänzen.

Zuschnitt und Nähen des "Fan's":



3-4 Lagen Stoff werden exakt übereinander gelegt und in drei etwa gleich große Teile zerschnitten. Die Kurven sollten dabei nur leicht geschwungen sein.

Um das freie Schneiden zu vereinfachen und zu vermeiden, dass die Stoffe schon zu Beginn des Schneidens verrutschen, beginne ich das Schneiden nicht direkt an der Stoffkante, sondern etwas nach innen versetzt, schneide dann erst einmal rückwärts nach außen und anschließend - langsam - wieder vorwärts, entlang des geplanten Verlaufs.
Dabei fixiere ich den Stoff mit gespreizten Fingern entlang der Schnittlinie ...
Ein - trotzdem - leichtes (!) Verrutschen der Stoffe ist dabei normal und nicht schlimm, da es ja keine festen Vorgaben für den Block oder das Nähen des Blockes gibt.



Im Anschluss an das Schneiden wird Stapel 1 belassen wie er ist, bei Stapel 2 wird der oberste Stoff zu unterst gelegt und bei Stapel 3 der unterste zu oberst.

Nun werden die Lagen 1-3 bzw. 4 zusammen genäht ... Dabei ist darauf zu achten, dass beim Zusammen-nähen eine leichte Wölbung entsteht ...





Das Anlegen des Lineals hilft immer wieder, im gewünschten Rahmen zu bleiben ...



Um die inneren Rundungen einfügen zu können, werden die gewünschten Stoffe an entsprechender Stelle großzügig überlappend unter den "Fan" gelegt ... innerhalb dieses Überlappungsbereichs wird zugeschnitten (s. u.) ... Bei der Vorbereitung bitte immer mit-bedenken, dass sich der Block beim Nähen in dem Bereich eher verkleinert ... also sollte die Erweiterung mögl. immer etwas großzügiger gedacht und zugeschnitten werden ...







In den Kringel-Bereichen solltest du mögl. markieren, damit du beim Nähen immer weißt, wo die Stoffe am Anfang aneinander liegen sollten ...


Meine Blöcke sind alle ca. 8 1/2" - 9" groß geworden ...



Ich hoffe, 

diese Kurzanleitung war für dich offen und hilfreich genug, um nun selbst in ein vielfältiges und kreatives Gestalten einsteigen zu können ... Diese Art des Nähens ist v. a. ein "Learning by Doing" ... Bei mir hat dieser Prozess des "Frei-Werdens" ziemlich lange gebraucht und es war am Anfang fast ein "Überwinden", einfach so - ganz ohne ein Lineal und ohne wirklich zu wissen, wo ich ankomme und wie mein Block am Ende aussehen wird - in den Stoff zu schneiden ...
Für diejenigen unter euch, denen das evtl. auch so geht, ein kleiner Tipp: beginnt mit kleineren Stoffstücken, Charm Packs und/oder Layer Cakes ... diese kleineren StoffStücke helfen, etwas "entspannter" an die Sache heran zu gehen ... und dann macht's richtig Spaß und evtl. auch "süchtig" ...  ;)))

Wer mag und Lust hat, darf ihre eingenen Erfahrungen gern mit uns Teilen und einen Kommentar hinterlassen bzw. sich hier mit ihren eigenen Beauty-Kreationen über InLinkz mit uns verlinken ...
Ich freue mich darauf, von dir zu sehen und/oder zu lesen ...  ;)))


P. S. Wer noch mehr bzw. konkretere Anleitung möchte und gewillt ist, dafür evtl. auch Geld auszugeben, könnte mal bei Craftsy vorbei schauen ... dort findet sich eine sehr interessate, vielfältige Class von Sarah Fielke "Big Techniques from Smal Scraps", in der sich neben vielen anderen interessanten Anregungen auch ein Video-Tutorial zum Nähen von solchen Wonky-Blöcken findet ...

Kommentare:

  1. Man könnte doch auch einen mittleren Bogen schneiden und das als Muster für die zusammengeschnipselten Teile nehmen. Auf jeden Fall macht mir das freie Schneiden sehr viel Spaß. Davon mache ich sicher mehr Blöcke als die paar für dich ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kirsten, ich hätte da auch was: http://howaboutpinkplease.blogspot.nl/2013/01/wonky-improv-circle-block-tutorial.html
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, Eva, ein klasse Tutorial als Grundlage und/oder Ergänzung zu dem oben ... DANKE!!! 8D

      Löschen
  3. Block looks complex but result is modern and fine!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du meinen Blog besuchst ... 8°) Hast du eine Anregung oder einen Tipp für mich? ... eine Frage zu meiner Arbeit? ... oder vielleicht konstruktive Kritik? ... Ich bin an einem echten Austausch sehr interessiert ... und antworte gerne ... ;)))