4. März 2015

Tutorial zum Wonky-Starter-Block (Teil 2) ...

der "The 12 Bowlegged Curvy Bees" - Jahreskreis-BEE ...

Vor zwei Tagen gab es das Tutorial mit dem "Fan"-Block-Schwerpunkt, heute soll es um den "New York Beauty"-Block gehen ...

Für alle Schritte, die ich gleich zeige gilt: Ich nutze kein Lineal und keine Schablone o. ä. ... und es gibt auch kein Vorzeichnen oder so ... Alle Zuschnitte werden Freihand getätigt und nach Augenmaß (Ausnahme: grober Zuschnitt des fertigen Blocks zum Schluss) ...



Und so kann es gehen:











Eigentlich ist hier nur wichtig, dass die aufzulegenden Stoffe groß genug sind und im richtigen Winkel ausgerichtet werden ... den Stoff lieber einmal mehr anhalten und mit 1/4" Nahtzugabe provisorisch umschlagen, um vor dem Nähen auszuprobieren, ob der gewünschte Zacken-Bereich auch wirklich abgedeckt ist ...
Nach dem Nähen wird der Stoff-Überschuss auf 1/4" Nahtzugabe zurück geschnitten ... und weiter geht es, mit dem nächsten StoffStück ...


Beim Aneinander-nähen der Stoffe bzw. Zacken sollte am unteren Rand nach und nach eine leichte Wölbung entstehen ... um so leichter lassen sich später die Innenkreise einpassen und ergänzen ...


Um die inneren Rundungen einfügen zu können werden die gewünschten Stoffe an entsprechender Stelle großzügig überlappend unter den "ZackenFan" gelegt ... innerhalb dieses Überlappungsbereichs wird zugeschnitten (s. u.) ... Bei der Vorbereitung bitte immer mit-bedenken, dass sich der Block beim Nähen in dem Bereich eher verkleinert ... also sollte die Erweiterung mögl. immer etwas großzügiger gedacht und zugeschnitten werden ...


Um das freie Schneiden zu vereinfachen und zu vermeiden, dass die Stoffe schon zu Beginn des Schneidens verrutschen, beginne ich das Schneiden nicht direkt an der Stoffkante, sondern etwas nach innen versetzt, schneide dann erst einmal rückwärts nach außen und anschließend - langsam - wieder vorwärts, entlang des geplanten Verlaufs.
Dabei fixiere ich den Stoff mit gespreizten Fingern entlang der Schnittlinie ...
Ein - trotzdem - leichtes (!) Verrutschen der Stoffe ist dabei normal und nicht schlimm, da es ja keine festen Vorgaben für den Block oder das Nähen des Blockes gibt.





Die Markierung hilft als Orientierung beim Zusammennähen ...




Nun fehlt nur noch der HintergrundStoff, der den Block zum Quadrat vervollständigt ... Dieser liegt beim Schneiden ebenfalls schon überlappend und in der richtigen Position unter dem fast fertigen Block ...
 

Der markierte Bereich ist für den "Fan" noch zu groß und zu breit ... Ich habe in diesem Bereich noch einmal um Grün erweitert, bevor ich den HintergrundStoff angepasst habe ...





Bitte mit dem Lineal zwischendurch immer mal wieder die angestrebte Blockgröße überprüfen ...



Bitte teile deine Wonky-Näh-Erfahrungen mit uns, indem du unten einen Kommentar hinterlässt und/oder hier Fotos von deinen parallel genähten Wonky-Block-Beauties verlinkst ...

Sollten irgendwelche Schritte innerhalb der FotoSerie nicht nachzuvollziehen sein, bitte ich nach zu fragen, dann ergänze ich gern ...  ;)))


Kommentare:

  1. Hallo Kirsten!!!!
    Dann kann es ja los gehen:-))))))
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hätte ich nicht gedacht, dass die Spitzen bei wonky so gut rauskommen! Bin gespannt auf die nächsten Blöcke :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du meinen Blog besuchst ... 8°) Hast du eine Anregung oder einen Tipp für mich? ... eine Frage zu meiner Arbeit? ... oder vielleicht konstruktive Kritik? ... Ich bin an einem echten Austausch sehr interessiert ... und antworte gerne ... ;)))